Claus Alboth
Starkoch aus Erfurt

Claus Alboth Küchenmeister aus vollstem Herzen

Claus Alboth

Kochen ist für mich eine große Leidenschaft. Denn: Kochen bringt alle an einen Tisch. In Zeiten, wo die Digitalisierung voranschreitet und die Familien auseinandertriften, kann das etwas ganz Besonderes sein. Ich liebe und lebe meine Arbeit aus vollstem Herzen. Wer mich einmal bei einem meiner Kochevents in Erfurt erlebt hat, sieht, dass ich in meiner Arbeit Emotion und Leidenschaft miteinander verbinde. Das kann man nicht beschreiben – das muss man erleben.

 

So fing alles an…

Von klein auf war ich mehr in der Küche meiner Mutter als in der Werkstatt meines Vaters anzutreffen. In unserem kleinen Haus am Stadtrand von Berlin Neukölln half ich täglich bei der Vorbereitung des Mittagessens und entdeckte dabei meine Liebe zum Kochen, Kosten und Verfeinern. Das größte Lob war für mich schon immer, wenn alle nach dem Essen glücklich und mit vollem Bauch beisammensitzen. Und dieser Gedanke begeistert mich bis heute.

Nach der Schule hatte ich das Glück, einen Ausbildungsbetrieb zu finden, der mir all das Handwerk und die Tugenden mit auf den Weg gab, die man für diesen Beruf braucht. Eine Grundlage, die maßgeblich dazu beiträgt, dass ich heute nach beinahe 40 Berufsjahren noch immer in diesem Beruf tätig bin und gern mein Wissen wertergebe.

Claus Alboth

Claus Alboth's Werdegang Zwischen Top-Gastronomie und Bankett

Claus Alboth

Nach meiner Ausbildung im „Steigenberger Hotel“ in Berlin führte mich mein Weg 1986 zum „Rockendorf’s Restaurant“ und 1988 zum „Restaurant Harlekin“ im „Grand Hotel Esplanade“ in Berlin. 1988 und 1989 zog es mich dann aufs offene Meer hinaus: Auf den Kreuzfahrtschiffen MV Vistafjord sowie MS Europa war ich als 1. Koch tätig und lernte,
mit großen Speisemengen umzugehen.

1991 wechselte ich als Souschef zum „Steigenberger Hotel Maximilian“ im bayrischen Bad Griesbach. Während meines Meisterlehrgangs kam dann eine Anfrage von Interhotel, ob ich nicht die Küchenleitung des Erfurter Hofs übernehmen wolle. Zu diesem Zeitpunkt war ich erst 28 Jahre alt – sehr jung für so ein Haus und diese Position, also habe ich zugesagt.

Durch die offene und herzliche Art meiner Gäste und des Menschenschlages dieser Region, bin ich seitdem in Thüringen Zuhause – und natürlich, weil ich hier meine wunderbare Frau kennenlernte, die ich 1998 heiratete. Sie brachte eine Tochter mit in die Beziehung, welche mich vor einigen Jahren erst zum glücklichen Opa machte.

 

Vom Koch zum Geschäftsführer

Ab 1994 war ich Küchenchef im „Hotel Domizil“ in Apfelstädt und ab 1997 in meinem „Alboth’s Restaurant im Kaisersaal“, wo ich 2002 auch Küchendirektor wurde. Mit Stolz kann ich berichten, dass ich 2011 als „Aufsteiger des Jahres“ im Gault Millau ausgezeichnet wurde.

Im Februar 2013 ging ich nach Weimar und wurde Geschäftsführer des „Romantik Hotel Dorotheenhof Weimar“. Diese Zeiten in der Chefetage lehrten mich den Umgang mit
Budgets, Personalmanagement und immer ein Auge auf das Qualitätsmanagement zu haben. In dieser Zeit wurde die von mir geführte Kochschule im Dorotheenhof als
Kochschule des Jahres im „Großen Bertelsmann Guide“ ausgezeichnet.

Claus Alboth Erfahrungen für Ihren Genuss

Claus Alboth

Seit 2019 stehe ich mit ALBOTH´S Kochwelt auf komplett eigenen Beinen und möchte nun anderen Menschen von meiner Reise erzählen und sie daran teilhaben lassen – praxisnah und auf geschmacklich höchstem Niveau!

Mit meinen Kochkursen, Küchenpartys und dem besonderen Chef’s Table schaffe ich exklusive kulinarische Momente in gemütlicher Runde. Und mit meiner geballten Power als Privat- und Mietkoch mache ich Ihr Event zu etwas ganz Besonderem.

 

Überzeugen Sie sich selbst
– und picken Sie sich Ihren Favoriten heraus: